Veranstaltung : Validation nach Feil – Basis-Kurs
 

Validation nach Feil – Basis-Kurs

Beschreibung

Validation nach Feil ist eine Kommunikationsmethode, um mit desorientierten, sehr alten Menschen in Kontakt zu treten und zu bleiben. Naomi Feil hat diese Methode aus ihrer jahrelangen Erfahrung entwickelt. Die Arbeit ist praxisbezogen und basiert auf einem Individuums- und Biografie-bezogenen Hintergrund. Ein wichtiger Grundpfeiler der Validation ist die einfühlsame Grundhaltung gegenüber dem betreuten Menschen. Die Entwicklungstheorie (nach Rogers) hilft den Mitarbeitenden, das Verhalten von alten, mangelhaft orientierten und desorientierten Menschen zu verstehen. Eine von Naomi Feil spezifisch für diese Arbeit entwickelte Technik unterstützt Menschen darin, ihre Würde zu behalten bzw. wiederzugewinnen.

Adressaten

Mitarbeitende Betreuung und Pflege

Ziele

Die Teilnehmenden
- kennen die Grundlagen der Validation und können sie anwenden
- kennen Bewältigungsstrategien von desorientierten, alten Menschen
- leben einen empathischen, wertschätzenden Umgang mit desorientierten alten Menschen

Inhalt

Validierende Grundhaltung und deren Anwendung
Ziele und Theorie der Methode
Merkmale der vier Phasen von Demenz und entsprechende Techniken

Arbeitsweise

Beispiele aus der Praxis, Rollenspiele, Videosequenzen

Hinweis

10 Stunden Lernzeit ausserhalb der Präsenzzeit

Abschluss

Weiterbildungsbestätigung

Dauer

22.5 Stunden

Verpflegung

Pausenverpflegung inklusive
2019: Mittagessen offeriert
(2020: Mittagessen mit Personalbon)

Anmeldeschluss

02.09.2019

Freie Plätze

12 von 16

Durchführung

Diese Veranstaltung wird durchgeführt.

Leitung

Desiree Gysin-Smulders, zertifizierte Validationslehrerin und -trainerin nach Naomi Feil

 Veranstaltung weiterempfehlen

 Kalendereintrag